Integrationsthema

Bildung, Betreuung und Sprache

Bildung, Betreuung und Sprache sind der Schlüssel zur Integration. Hier finden Sie einige Beispiele und Themeninformationen zu den Bereichen Bildung, Betreuung und Sprache.

Präsentation

Babbel: Ein digitales Sprachangebot

Anders als die Lernangebote für andere Sprachen, bietet Babbel Deutschlernen für Ukrainerinnen kostenlos an. Das online Angebot von Babbel kann auch Sprachkurse in Präsenz ergänzen. Diese Methodenmischung (Blendet Learn-ing) ist eine Möglichkeit, Babbel zu nutzen. Zudem kommen für viele Schutzsuchende aus der Ukraine die regulären Sprach- bzw. Integrationskurse erst zu einem späteren Zeitpunkt infrage. Die Lektionen sind kurz, 10-15 Minuten, und wurden von Fachleuten entwickelt.

  weiterlesen

Link

Gute Lösungen für die Betreuung von Kindern aus der Ukraine

Viele Einrichtungen, Kommunen und andere Träger stehen derzeit vor der schwierigen Aufgabe, aus der Ukraine geflüchtete Kinder in Kindertagesstätten oder Brückenangeboten zu betreuen. Bestehende gute Lösungen („Good Practices“) in der Betreuung von Kindern aus der Ukraine im Alter von 1-7 Jahren wurden gesammelt und sind in dieses Dokument eingegangen.

  weiterlesen

Präsentation

FezS - Familien erleben zusammen Sprache

Das Projekt FezS, „Familien erleben zusammen Sprache“ der Familienbildungsstätte im niedersächsischen Stade richtet sich an Familien. Es wurde bereits 2005 von Susanne Kühn, Pädagogische Beratung & Projektbegleitung, entwickelt und in enger Zusammenarbeit mit Sonja Mäder, Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte Kehdingen/Stade e.V., umgesetzt. Sprache wird als Zugang zur neuen Umgebung verstanden. Das Angebot richtet sich an Eltern und Kinder, die gemeinsam in die deutsche Sprache „hineinwachsen“ sollen.

  weiterlesen

Link

Optima School - Key facts

 

Seit bereits sieben Jahren existiert die Optima School. Als vom ukrainischen Staat autorisierte Schule unterrichtet sie Schüler:innen der Klassen 1 bis 11.

  weiterlesen

Link

"Zeig es, sag es!" Bildwörterbuch

„Zeig es, sag es!“ ist ein Bildwörterbuch zum Kommunizieren und Erlernen der deutschen Sprache. Der umfangreiche Wortschatz mit 2600 Begriffen ist mit METACOM Symbolen dargestellt und für den Anybook Audiostift vertont. Mithilfe des Audiostifts kann das Bildwörterbuch auch zweisprachig auf Deutsch und Ukrainisch genutzt werden – ideal für die Verständigung im Alltag, den Einsatz im DaZ-Unterricht und in der Geflüchtetenhilfe. Das Audiopaket steht unter

https://anybookreader.de/produkte/zeig-es-sag-es/#audiopakete

kostenlos zum Download bereit und kann auch mit bereits vorhandenen „Zeig es, sag es“-Büchern (ab der 3. Auflage) genutzt werden. weiterlesen

Link

Initiative der Robert Bosch Stiftung und der Bertelsmann Stiftung für Schulen und Lehrkräfte

Im Rahmen einer gemeinsamen Initiative unterstützen die Robert Bosch Stiftung und die Bertelsmann Stiftung deutsche Schulen und Lehrkräfte dabei, geflüchtete Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine aufzunehmen und zu unterrichten. In Abstimmung mit der Kultusministerkonferenz schaffen beide Stiftungen dazu ein digitales Informationsangebot im Rahmen des Deutschen Schulportals.

Das Deutsche Schulportal der Robert Bosch Stiftung ist die größte deutschsprachige Onlineplattform zu den Themen Schulentwicklung und Unterrichtsentwicklung. Getragen vom Erfahrungsschatz zahlreicher mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichneter Schulen bietet das Deutsche Schulportal vor allem Praxisimpulse und Informationen für pädagogische Fachkräfte und alle, die sich für gute Schulen in Deutschland einsetzen.

  weiterlesen

Link

Bildung und Sprachvermittlung Alliance4Ukraine

In dem Überblick finden sich einige ausgewählte Organisationen, die in enger Abstimmung gemeinsam mit anderen Organisationen u. a. im Handlungsfeld Bildung und Sprachvermittlung aktiv sind.

  weiterlesen

Link/Empfehlung

Lernen und an morgen glauben - "Welcome@FUBerlin"

Ob online studieren oder offene Vorlesung: Mit dem Projekt "Welcome@FUBerlin" zeigt die Freie Universität  Berlin (FU), wie sich Hochschulen für Flüchtlinge öffnen können. Mit einer Reihe von akademischen Angeboten leistet die Hochschule einen Beitrag zur Integration von Menschen, die in Deutschland eine neue Perspektive suchen.

  weiter zu fu-berlin.de

Frühere Beiträge


 

Link/Empfehlung

Werkzeugkoffer-Sprachbegleitung einfach machen!

Deutsch zu lernen ist eine wichtige Voraussetzung zur Integration. Viele Ehrenamtlich bieten Geflüchteten Deutschlernmöglichkeiten. Dies ist ohne die nötigen pädagogischen Kenntnisse nicht immer einfach. Unterstützung bietet der Werkzeugkoffer von wb-web mit pädagogischem Grundwissen, Lernmaterialien und der Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

  weiterlesen

Link

„Deutsch lernen auf den Spuren des Schinderhannes"

 Ein zu beobachtendes Phänomen in Intensivklassen an Schulen ist es, dass sich die  Deutschen Sprachkenntnisse nach den langen Sommerferien bei vielen Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung verschlechtern.

 

  weiterlesen

Publikation

Klasse Vielfalt – Chancen und Herausforderungen der interkulturellen Öffnung von Schulen

Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien brauchen in besonderer Weise Schulen, Lehrkräfte und Mitschüler, die sie willkommen heißen. Die vorliegende Broschüre erörtert Strategien und Maßnahmen für die interkulturelle Öffnung von Schulen. Damit der Weg zu Schulen mit einer robusten Willkommens- und Anerkennungskultur gelingen kann.

  weiterlesen

Pilotprojekt

Mit Musik Deutsch lernen

Das Pilotprojekt "Musik, Sprache, Teilhabe" soll Kindern und Jugendlichen mit Fluchtgeschichte dabei helfen, leichter Deutsch zu lernen. Kinder und Jugendliche mit Fluchtgeschichte sollen mit musikalischen Elementen beim Erwerb der deutschen Sprache unterstützt werden.

  weiterlesen


Videos


 

Video

Flüchtlingskinder lernen Deutsch mit Musik

Unser Pilotprojekt "Musik, Sprache, Teilhabe" soll Kindern und Jugendlichen mit Fluchtgeschichte dabei helfen, leichter Deutsch zu lernen und so einen Beitrag zu ihrer schnellen Integration leisten. Die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn, Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt und die niedersächsische Landesbeauftrage für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, stellten beim gemeinsamen Besuch der Erstaufnahmeeinrichtung Friedland vor, wie dieses Ziel erreicht werden kann. weiterlesen

Video

Bildungsintegration von Geflüchteten: Praxis-Beispiele aus der Stadt Mülheim a.d.Ruhr und dem Kreis Unna

Niemand bestreitet mehr die zentrale Bedeutung von Bildung und frühkindlicher Förderung – gerade für Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien für die Integration und vor allem ihre individuelle Zukunft! Doch viele müssen lange auf einen Platz in Schule oder Kita warten. Wie es gelingen kann, allen geflüchteten Kindern und Jugendlichen Bildung und Betreuung anzubieten, zeigen die Beispiele der Stadt Mülheim an der Ruhr und des Kreises Unna.
Produzent: FarbFilmFreun.de GmbH & Co. KG weiterlesen